free bootstrap templates


TIER-NOT-HILFE KEMPEN
mit Erlaubnis nach § 11 TSG

E-Mail: info@tiernothilfe-kempen.de

 

Meine lieben Tierfreunde - eine Stimme für unsere OLDIES !
    Klicks:327     A+ | a-
Diesmal wenden wir uns für unsere OLDIES an EUCH ! Unzählige Tierwaisen im Seniorenalter warten größtenteils schon ihr ganzes Leben im Tierasyl. Da all die Jahre vor Ort niemand geholfen hat, war jedem einzelnen von ihnen die Chance Zeit ihres Lebens verwehrt, von der richtigen, für uns so normalen und alltäglichen Welt gesehen und bewusst wahrgenommen zu werden. Sie sind schon über ein Jahrzehnt Wind und Wetter ausgesetzt und leiden dementsprechend unter "Verschleißerscheinungen". Einigen genau solcher Tierwaisen konnte wir den Absprung ermöglichen, aber leider sind es immer viel zu wenige und ständig kommen neue dazu. Das Herz geht einem jedem Menschen auf, wenn man sieht, was aus so manchem Hundeopi und so mancher Hundeomi noch geworden ist, wie viele von ihnen, dank einfacher Medikamentengabe, gutem Futter und einer riesen Portion Liebe aufgeblüht sind und voller Lebensfreude präsent in einem Leben stehen, das für sie immer unerreichbar schien !

Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Schützlinge bestmöglichst rmedizinisch vorversorgt, aus dem Elend zu holen. Diese Vorbereitungen bei Tiersenioren, die ihr ganzes Leben unter widrigsten Bedingungen ausharren mussten, fällt wesentlich intensiver und kostspieliger aus. Es ist wichtig, künftigen Adoptanten, die für solche Hunde Gnadenbrotplätze anbieten, so gut wie möglich Auskunft über den Gesundheitszustand eines Oldies zu geben und welche Behandlung oder Medikamentengabe künftig vermutlich nötig sein wird. Für die Erstuntersuchungen, wie Blutbild, Röntgen u. Ultraschall in einer Tierklinik vor Ort, brauchen wir dringend finanzielle Unterstützung und zwar in Form von Paten. Denn die Kosten, die an allen Ecken und Enden anfallen, übersteigen jegliches Budget. Da wir ehrenamtlich, ohne staatliche Unterstützung zu helfen versuchen, sind wir nicht nur auf Paten angewiesen, sondern dringend auch auf spendenwillige Menschen für Futtereinkäufe, Operationen, Medikamente usw.  

Ein schönes Erfolgserlebnis ist Old Copa, wo Dank einer Patin schnell gehandelt werden konnte -  "12 Jahre Einsamkeit, Schmerz und Leid" – er durfte auf ein Gnadenbrotplätzchen nach Österreich übersiedeln.